Noch Platz unter den Linden?

 

ein musikalisch-literarischer Abend zu allem, was vor der Haustür liegt

 

Wenn Backformen, Strickwolle, Hunde und Einmachgläser reißenden Absatz finden und wandernde Städter in Scharen durch Wälder, Wiesen- und Auen streifen, wird es Zeit, ein Hohelied auf die wieder entdeckte Heimat zu singen. Nur - was machen wir, wenn der Platz unter der Eiche schon besetzt ist, die Tiefkühltruhe von Selbstgebackenem überquillt und unsere Liebsten das 5. Paar selbst gestrickte Socken dankend ablehnen?

 

Fern ab von röhrenden Hirschen und schwarz braunen Haselnüssen nähert sich das Ensemble in Liedern, Chansons, Gedichten und Texten von Jaques Prévert, Georg Kreisler, Gotthold Ephraim Lessing, Robert Gernhardt und eigenen Werken diesem diffusen Ort „Heimat“, der irgendwo zwischen verklärten Kindheitserinnerungen, vertrauten Landschaften, Ritualen und familiärer Häuslichkeit wabert.

 

Und sie werfen die Frage auf, wo die Grenze zwischen häuslicher Gemütlichkeit und bedrückender Enge verläuft und was passiert, wenn wir Heimat am falschen Ort suchen.

 

“Am Brunnen vor dem Tore“, “Kein schöner Land in dieser Zeit“, “In einem kühlen Grunde“, um nur einige zu nennen, kommen in neuen Arrangements daher. Dazu ertönen Auszüge aus Schuberts Winterreise und den Canciones populares von Manuel de Falla in der Duo-Besetzung Klavier und Cello.

 

“Alle wollten sie einmal in die Sonne fliegen, bis sie bemerkten, dass es die gleiche Sonne ist, die ihnen in ihren Gärten die Bohnen reifen lässt!“ (Friederike Roth)

 

“Man muss Heimat haben, um sie nicht nötig zu haben.“ (Jean Améry)

 

Am 30. Juli 2021 fand die Premiere im Rahmen eines Livestreaming-Konzerts im Greve-Studio in Berlin statt. Im folgenden Trailer bekommen Sie einen kleinen Eindruck von dem Abend:

https://www.youtube.com/watch?v=MC4Hce3A1YE

 

Folgende Lieder sind in Gesamtlänge zu hören und zu sehen:

 

"Mein Bäcker vom Eck"

https://www.youtube.com/watch?v=Unk8HMLglJM

 

"Heut werd' ich mich auf's Sofa flezen"

https://www.youtube.com/watch?v=JbXBGq36xH8

 

"Im Gasthaus zum goldenen Hirschen":

https://www.youtube.com/watch?v=t8XDI_JVf5Q

 

Alle drei Lieder stammen aus meiner Feder.

 

Alexandras "Zigeunerjunge", habe ich umgetextet.

https://www.youtube.com/watch?v=_atevtZLBN0