Sehnsucht - von Knef bis Alexandra

Foto: Andras Caspari

 

“ Für mich soll’s rote Rosen regnen“, “Mein Freund der Baum“, “Kann denn Liebe Sünde sein?“ - um nur einige der Lieder zu nennen, deren Interpretinnen allesamt mit charakteristisch tiefen Altstimmen aufwarten konnten.

 

Die entwaffnende Ehrlichkeit und Wärme der Knef, die liebesverklärte Weltflucht Alexandras, Dalidas seidener Schmalz, der Pathos der Leander, das Mannstolle einer Margot Werner und Lales ewiges Warten unter der Laterne –

 

Gabriele Banko vereint mit ihrem markanten und volltönenden Alt Lieder jener Frauen zu einem berauschenden Abend zwischen Melancholie und Heiterkeit.

Gelegentlich müssen Grundhoff und John einschreiten, wenn die Schwermut überhand zu nehmen droht.


 Pressestimmen:

 

MK-Kreiszeitung

 

TB Tagblatt           Anzeiger Neuharlinger      NWZ             Osterholzer Kreisblatt